Monatslosung Mai 2017

 

Eure Rede sei allezeit freundlich und mit Salz gewürzt. Kol 4,6

Das ist die Monatslosung für den Mai, über die ich mir meine – weltlichen – Gedanken gemacht habe. Hört sich gut an, diese Aufforderung des Paulus an die Kolosser. Aber allezeit freundlich, ist das nicht etwas unrealistisch?

Wenn ich von mir persönlich ausgehe, dann muss ich leider gestehen, dass meine Rede nicht immer freundlich ist. Vielen meiner Mitmenschen

wird es ähnlich ergehen. Im Alltag bleibt die freundliche Rede manchmal auf der Strecke wenn Überlastung, Ärger, Sorgen, Streit, Krankheit usw. auch dazu gehören.

Eigentlich schade. Denn wie wohltuend sind ein paar freundliche Worte, z.B. beim Betreten einer Arztpraxis oder bei der Begrüßung in fremder Runde, um nur 2 Beispiele zu nennen.

Und wie ist das mit dem Salz, mit dem die Rede gewürzt sein soll?

Ich verstehe es so, dass so wie das Salz, das unserer Nahrung erst den guten Geschmack verleiht, auch zur freundlichen Rede noch etwas dazu kommen sollte. Zum Beispiel ein unerwartetes Kompliment, ein Dank für eine eigentlich selbstverständliche Leistung oder ein Lob. Wie gut tut uns allen so etwas. Demjenigen, der es ausspricht genau so wie dem „Empfänger“!

Probieren wir doch einmal die Wirkung aus, öfters freundlich zu sein, einfach so. Ein Lächeln, ein paar nette Worte, ein freundlicher Blick kosten nichts. Einen Versuch sollte es uns wert sein.

Dann wäre unsere Rede zwar nicht „allezeit“ freundlich, aber vielleicht immer öfter. Und mit Salz gewürzt dazu!

 

Irmgard Martin